|Rezension|Plötzlich Banshee ♥ Nina MacKay


Alana ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie sieht über dem Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Da Banshees in dem Ruf stehen, Unglück zu bringen, bleibt sie lieber für sich. Allerdings gestaltet sich das gar nicht so einfach, denn Alana kreischt automatisch in bester Banshee-Manier wie eine Sirene los, wenn ihr ein Mensch begegnet, der in den nächsten Tagen sterben wird. Doch dann tauchen in Santa Fe mehrere Leichen auf, die Alana ins Visier des attraktiven Detectives Dylan Shane geraten lassen. Kann sie das Geheimnis der dunklen Sekte lüften, die scheinbar magische Wesen sammelt? Und werden sowohl Detective Shane als auch ihr bester Freund Clay den Kontakt mit Alana überleben?


Dieses Cover ist doch wirklich wunderschön, oder? Ich habe es gesehen und war wirklich hin und weg. Die Aufmachung ist wirklich schön und total gut gelungen. Für mich ist es eines des schönsten Covers, welches mit in letzter Zeit unter die Finger gekommen ist. Hier wurde sehr auf Details geachtet, ohne dass zu viel darauf los ist. Die Pastellenen Farben runden das Ganze noch einmal ab und verleihen dem Buch etwas Besonderes. Doch nicht nur das äußere hat mich verzaubert, sondern auch das innere.

Alana ist nicht wie alle anderen, denn sie sieht über den Köpfen der Menschen Uhren, die anzeigen wie lange sie noch zu leben haben. Eine ziemlich gruselige Angelegenheit und trotzdem versucht Alana sie vor ihrem Tod zu retten. Doch oft genug passieren ihr dabei einige Missgeschicke und so hat sie das Gefühl, dass Pech magisch anzuziehen. Plötzlich erfährt sie auch noch dass sie eine irische Fee, genannt Banschee sein soll, was das Chaos perfekt macht. In ihrer Heimatstadt passieren merkwürdige Morde, wofür Detective Shane sie zuerst verdächtigt, doch als Privatdetektivin versucht sie mit seiner Hilfe die Morde aufzuklären.

♥♥♥

Gleich zu Beginn des Buches ist Alana in einer aufregenden Rettungsaktion und diese Spannung hat im Laufe des Buches nicht nachgelassen. Ich wurde immer wieder von der Geschichte überrascht und hätte mit einigem nicht gerechnet. Nina MacKay hat einen ganz außergewöhnlichen Schreibstil, der aber perfekt in diese Story rein passt. Sie schreibt unglaublich witzig und hat eine besondere Wortwahl, welches dem Buch noch eine besondere Note verpasst. Sie schreibt ganz locker und lässig, wodurch das Lesen einfach und verständlich ist. Schon nach den ersten Seiten konnte ich so gar nicht mehr mit Lesen aufhören und wollte immer mehr und mehr wissen. In diesem Buch steckt so viel, angefangen bei Spannung und Humor bis hin zu einer Romance. Hauptsächlich wird die Geschichte aus Alanas Sicht  erzählt, doch einige Abschnitte wurden aus der Sicht ihrer Freunde erzählt, somit wird das Ganze noch etwas interessanter.

Die Hauptprotagonistin ist mal ein ganz besonderer Fall, aber im positiven Sinne. Alana ist 20 und unglaublich tollpatschig, immer wieder gerät sie in kleine Unfälle. Ihr passieren wirklich peinliche Sachen und so kommt man immer wieder ins Schmunzeln. Sie ist auch ein wenig verrückt und hat eben ihre Eigenarten, die unglaublich toll sind. Ich habe sie direkt ins Herz geschlossen. Doch sie weiß auch genau was sie will und wen sie zu ihren Freunden zählen kann. Detective Shane begegnet sie zunächst etwas zynisch, aber auch gerissen, doch ihre anfängliche Abneigung wandelt sich schnell und sie versucht ihn fern von sich zu halten, was kläglich scheitert.
Ihr bester Freund Clay ist eher ruhig und passt als Ruhepol so perfekt zu Alana dazu. Ich habe ihn auch sehr gerne gemocht und war froh, dass Alana mit ihm jemanden hat, der auf sie aufpasst.
Detective Shane war mir am Anfang nicht gerade der sympathischste, aber nach und nach konnte auch er mich mit seiner Art begeistern. Außen ein Harter Kerl, aber innen verrückt und sentimental. 


Ein sehr witziges Buch mit witzigen und tollen Charakteren. Auch die Story mit den Feen und Elfen hat mir sehr gut gefallen. Für mich ist es auf jeden Fall ein Lesehighlight, welches bestimmt nur schwer zu toppen sein wird. Ganz klare 5 von 5 Leseeulen gibt es für dieses unglaubliche Buch.






Ich hoffe euch hat die Rezension gefallen :)
 Herzlichen Dank an Piper für dieses Rezensionsexemplar

1 Kommentar:

  1. Hi Steffi,
    Tolle Rezension zu dem fantastischen Buch von Nina MacKay. Fand es auch richtig richtig toll und hat auch ne Topbewertung von mir erhalten. Hier ist meine Rezi dazu

    Meine Rezension zu Plötzlich Banshee

    Liebe Grüße
    Betti

    AntwortenLöschen